FAQs

Q & A zur Anleihe 2021/2026 der SV Werder Bremen GmbH & Co KG aA

Wann kann man die Anleihe zeichnen und somit erwerben?

Der für ein öffentliches Angebot notwendige Wertpapierprospekt wurde von der „Commission de Surveillance du Secteur Financier“ (CSSF) in Luxemburg am 12. Mai 2021 gebilligt und an die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht („BaFin“) notifiziert.

Der Prospekt ist unter www.werder.de/anleihe einsehbar und sieht einen Start der Zeichnung am Montag, den 17. Mai vor. Voraussichtliches Ende der Zeichnungsfrist ist Dienstag, der 1. Juni 2021 (12 Uhr). Eine vorzeitige Schließung der Zeichnung (z.B. bedingt durch eine hohe Nachfrage) durch die SV Werder GmbH & Co. KG aA ist jedoch möglich.

Wie lange läuft die Anleihe?

Die Anleihe läuft vom 8. Juni 2021 bis zum 31. Juli 2026.

Muss ich die Anleihe bis zum Laufzeitende halten oder kann ich sie schon vorher verkaufen?

Die Anleihe wird am sog. „Quotation Board“ der Deutschen Wertpapierbörse in Frankfurt gelistet und erstmalig am 8. Juni 2021 gehandelt. Somit ist es für den Anleger möglich, die Anleihe je nach Wunsch oder Bedarf auch vor Ende der Laufzeit zu veräußern. Der Preis ist von Angebot und Nachfrage am jeweiligen Handelstag abhängig.

Wie hoch sind die Zinszahlungen?

Der Gesamtnennbetrag der zu begebenden Schuldverschreibungen und der jährliche Zinssatz werden nach Ende des Angebotszeitraums auf der Grundlage, der im Rahmen des Öffentlichen Angebotes und der Privatplatzierungen erhaltener Zeichnungsaufträge im Rahmen eines sog. „Bookbuilding-Verfahrens“ bestimmt. Dabei werden die abgegebenen Zeichnungsangebote in einem durch den Sole Global Coordinator (d.h. dem Bankhaus Lampe) geführten Orderbuch zusammengefasst. Auf Basis dieses zusammengefassten Orderbuches werden der Gesamtnennbetrag der zu begebenden Schuldverschreibungen und der jährliche Zinssatz der Schuldverschreibungen durch die Emittentin (d.h. der SV Werder GmbH & Co. KG aA) im eigenen Ermessen und nach Beratung mit dem Sole Global Coordinator und Sole Bookrunner auf Basis der Zeichnungsangebote festgelegt. Die erhaltenen Zeichnungsangebote werden nach dem gebotenen Zinssatz, dem Volumen und der erwarteten Ausrichtung der betreffenden Anleger ausgewertet. Die Bookbuilding- oder auch „Zeichnungsspanne“ liegt zwischen 6,0% und 7,5%. Dies bedeutet, dass die Verzinsung mindestens 6,0% und maximal 7,5% betragen wird.

Wann wird es die Zinszahlungen geben?

Die erste Zinszahlung findet exakt ein Jahr nach dem Laufzeitstart der Anleihe statt, d.h. am 8. Juni 2022. Die weiteren Zinszahlungen erfolgen am 8. Juni 2023, am 8. Juni 2024, am 8. Juni 2025 und die letzte Zinszahlung am Ende der Laufzeit, d.h. am 31.07.2026

Wie und wo kann ich die Anleihe kaufen?

Wenn Sie die Neuemission erwerben wollen, benötigen Sie ein Wertpapierdepot. Kaufen können Sie die Anleihe dann über a) Ihre Bank oder b) Ihren (Online) Broker, bei der/ dem Sie Ihr Depot führen oder c) direkt über die Werder Webseite (www.werder.de/anleihe). Die genauen Modalitäten für die Zeichnung per Online Banking, Telefon oder in der Filiale können Sie auf dieser Webseite unter dem Menüpunkt: „Zeichnung der Werder Anleihe“ abrufen

Was ist ein Wertpapierprospekt?

Ein Wertpapierprospekt ist das zentrale Dokument für eine Wertpapiertransaktion. In ihm finden sich sämtliche relevante Informationen inklusive der Risikohinweise. Er sollte vor einer Kaufentscheidung gelesen werden. Der Wertpapierprospekt für die Anleihe der SV Werder GmbH & Co. KG aA wurde durch die „Commission de Surveillance du Secteur Financier“ (CSSF) in Luxemburg am 12. Mai 2021 gebilligt und an die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht („BaFin“) notifiziert. Er ist unter www.werder.de/anleihe einsehbar.

Wie hoch ist das Risiko?

Jedes Wertpapier und damit jede Anleihe birgt Risiken. Alle Risiken (z.B. das Bonitätsrisiko) werden detailliert im Wertpapierprospekt erläutert. Der Wertpapierprospekt für die Anleihe der SV Werder GmbH & Co. KG aA, wurde durch die „Commission de Surveillance du Secteur Financier“ (CSSF) in Luxemburg am 12. Mai 2021 gebilligt und an die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht („BaFin“) notifiziert. Er ist unter www.werder.de/anleihe einsehbar.

Wo wird die Anleihe gehandelt?

Die Anleihe wird ab dem 8. Juni 2021 am sog. Quotation Board (Freiverkehr) der Deutschen Börse in Frankfurt gehandelt. Nähere Hinweise zur Zeichnung der Anleihe finden Sie unter www.werder.de/anleihe und dem Menüpunkt „Zeichnung der Werder Anleihe“

Wird die Anleihe auch dann ausgegeben, wenn Werder Bremen absteigen sollte bzw. was passiert dann?

Wir gehen davon aus, dass Werder in den kommenden Jahren in der Bundesliga spielt. In diesem Jahr konnten mit dem Erreichen des Halbfinals des DFB-Pokals bereits zusätzliche Einnahmen generiert werden. Im Falle eines Abstiegs ist darauf zu verweisen, dass der Verein die Kostenstruktur den erwartbaren Mindereinnahmen anpassen kann. Insbesondere bei den Spielerverträgen hat der Club Vorsorge für den Abstieg in die 2. Liga getroffen: Die Verträge aller Leistungsträger behalten ihre Gültigkeit auf reduzierter Basis. Die Antwortet lautet also eindeutig „JA“, die Anleihe wird unabhängig von der zukünftigen Ligazugehörigkeit emittiert. Dies umso mehr, da wir nicht nur weiterhin unsere strategischen Ziele verfolgen möchten, sondern die Anleihe auch in Liga 2 bedient und am Ende der Laufzeit zurückgeführt werden könnte. Nähere Ausführungen bzgl. eines Zweitliga-Szenarios finden Sie auch im Wertpapierprospekt, der unter www.werder.de/anleihe eingesehen werden kann.

Disclaimer

Diese FAQs sowie die darin enthaltenen Informationen stellen weder in der Bundesrepublik Deutschland noch im Großherzogtum Luxemburg oder in einem anderen Land ein Angebot zum Verkauf oder eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren der SV Werder Bremen GmbH & Co KG aA dar und sind nicht in diesem Sinne auszulegen, insbesondere dann nicht, wenn ein solches Angebot oder eine solche Aufforderung verboten oder nicht genehmigt ist, und ersetzen nicht den Wertpapierprospekt. Potenzielle Investoren der Anleihe der SV Werder Bremen GmbH & Co KG aA werden aufgefordert, sich über derartige Beschränkungen zu informieren und diese einzuhalten. Eine Investitionsentscheidung betreffend die Anleihe der SV Werder Bremen GmbH & Co KG aA darf ausschließlich auf Basis des von der luxemburgischen Finanzaufsichtsbehörde, der Commission de Surveillance du Secteur Financier ("CSSF") am 12. Mai 2021 gebilligten Wertpapierprospekts erfolgen, der unter www.werder.de/anleihe und www.bourse.lu veröffentlicht ist. Die Billigung durch die CSSF ist nicht als Befürwortung der angebotenen Wertpapiere zu verstehen. Potenzielle Anleger sollten den Wertpapierprospekt lesen, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen, um die potenziellen Risiken und Chancen der Entscheidung, in die Wertpapiere zu investieren, vollends zu verstehen.

Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen dürfen nicht außerhalb der Bundesrepublik Deutschland und dem Großherzogtum Luxemburg verbreitet werden, insbesondere nicht in den Vereinigten Staaten, an U.S. Personen (wie in Regulation S unter dem United States Securities Act von 1933 definiert) oder an Publikationen mit einer allgemeinen Verbreitung in den Vereinigten Staaten, soweit eine solche Verbreitung außerhalb der Bundesrepublik Deutschland und dem Großherzogtum Luxemburg nicht durch zwingende Vorschriften des jeweils geltenden Rechts vorgeschrieben ist. Jede Verletzung dieser Beschränkungen kann einen Verstoß gegen wertpapierrechtliche Vorschriften bestimmter Länder, insbesondere der Vereinigten Staaten, darstellen. Die Anleihe der SV Werder Bremen GmbH & Co KG aA wird außerhalb der Bundesrepublik Deutschland und dem Großherzogtum Luxemburg nicht öffentlich zum Kauf angeboten.

Kontakt

Finanzmedien & Investor Relations
Dr. Sönke Knop / Axel Mühlhaus
edicto – Agentur für Finanzkommunikation
Eschersheimer Landstr.  42
60322 Frankfurt am Main

Weitere Business-News:

Ihr Browser ist veraltet.
Er wird nicht mehr aktualisiert.
Bitte laden Sie einen dieser aktuellen und kostenlosen Browser herunter.
Chrome Mozilla Firefox Microsoft Edge
Chrome Firefox Edge
Google Chrome
Mozilla Firefox
MS Edge
Warum benötige ich einen aktuellen Browser?
Sicherheit
Neuere Browser schützen besser vor Viren, Betrug, Datendiebstahl und anderen Bedrohungen Ihrer Privatsphäre und Sicherheit. Aktuelle Browser schließen Sicherheitslücken, durch die Angreifer in Ihren Computer gelangen können.
Neue Technologien
Die auf modernen Webseiten eingesetzten Techniken werden durch aktuelle Browser besser unterstützt. So erhöht sich die Funktionalität, und die Darstellung wird verbessert. Mit neuen Funktionen und Erweiterungen werden Sie schneller und einfacher im Internet surfen können.